Dienstag, 12. Juli 2016

Mittwoch, 29. Juli 2015

Weg mit den Hells Angels und anderen Mafiosis !!....

aus gegebenem und aktuellem Anlass:


bitte unterschreibt meine Petition zur Abschaffung des Rotlichtbezirks am Steintor von Hannover.
keine Stadt benötigt nämlich einen so gut wie rechtsfreien Raum, in dem von Hells Angels und anderen Mafia-Gestalten die systematische Ausbeutung und Erniedrigung von meist ausländischen Frauen betrieben wird...



https://www.openpetition.de/petition/online/schafft-den-kriminellen-rotlichtbezirk-am-steintor-von-hannover-endlich-ab

Dienstag, 21. Oktober 2014

Sigmar Gabriel und die Maschsee-Mafia....

hallo liebe Leute,

woher kommt eigentlich unser völlig farbloser Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ?...


hier seht Ihr ihn übrigens in trauter Runde mit seinen Kumpels von der Maschsee-Mafia:


http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1805258/Hannovers-ungewoehnlichster-Freundeskreis.html




in diesem Bild fehlt allerdings der Hells Angels Boss Frank Hanebuth, der auch regelmäßig auf diesen Frombergschen Herrenabenden war und dem von der Landeskriminalpolizei in Niedersachsen jede Art von organisierter Kriminalität vorgeworfen wird, aber unseren heutigen Wirtschaftsminister und Vize-Kanzler Herr Gabriel hat das offensichtlich damals - als er 'nur' Ministerpräsident von Niedersachsen war - wenig gestört. er hat dort nämlich offensichtlich regelmäßig mit Herrn
 Hanebuth geklönt, gekrökelt und gesoffen..


so berichtet das jedenfalls der Gastgeber, Rechtsanwalt Götz Werner von Fromberg:


http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/goetz-werner-von-fromberg-im-interview-es-gibt-keine-maschsee-mafia-11637979.html


Herr Fromberg ist übrigens seit über 30 Jahren der Rechtsanwalt der Unterwelt-Größe Frank Hanebuth und ein persönlicher Freund von ihm und Sigmar Gabriel - ebenfalls ein enger Freund von Herrn Fromberg -  war von 1999 - 2003 Ministerpräsident von Niedersachsen, ohne allerdings jemals vom Volk dazu gewählt worden zu sein. er war der Nachfolger der zurückgetretenen Ministerpräsidenten Gerhard Schröder - 1998 zum Bundeskanzler befördert - und dessen Nachfolger Gerhard Glogowski, der wegen einer Spesen-Affäre zurücktreten musste.
auch Herr Glogowski, der von 1990 bis 1998 SPD-Innenminister von Niedersachsen war, ist ein guter Freund von Herrn Fromberg und dürfte in diesen trauten Runden auch öfters mit Herrn Hanebuth kommuniziert haben .


als Sigmar Gabriel sich dann übrigens 2003 zum ersten Mal dem Votum der niedersächsischen Wählerschaft stellte,  ging er sang- und klanglos gegen den späteren Bundespräsidenten Christian Wulff von der CDU ein. dabei hatte Gerhard Schröder knapp 5 Jahre zuvor in Niedersachsen noch die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen können. Sigmar Gabriel bekam knapp 13 Prozent weniger..


das nennt man dann wohl 'Abwirtschaften', Herr Bundeswirtschaftsminister !!....

nach dieser krachenden Niederlage übernahm Herr Gabriel erst einmal das extra für ihn geschaffene Amt des Beauftragten für Popkultur und Popdiskurs. kein Witz, er war nun Pop-Beauftragter der SPD (2003 - 2005), was ihm übrigens den Spitznamen Siggi Pop einbrachte.

vom Ministerpräsident von Niedersachsen mit absoluter Mehrheit zum Popbeauftragten der SPD.
 na ja, halt als Tiger losgesprungen und als Bettvorleger gelandet.

aber danach musst es ja wieder bergauf gehen und den großen Koalitionen sei Dank.
vielleicht mag deshalb die SPD diese großen Koalitionen so gerne..

2005 wurde Sigmar Gabriel nämlich Bundesumweltminister, 2009 SPD-Vorsitzender
 und 2013 schließlich Bundeswirtschaftsminister...


und warum ist das alles so wichtig??......

darum:

1.) als Sigmar Gabriel Ministerpräsident war, wurde den Hells Angels unter ihrem Boss Frank Hanebuth von staatlicher Seite das Steintor-Viertel von Hannover, also der Rotlichtbezirk, überlassen. gleichzeitig war ein weiterer Freund von Herrn Fromberg, SPD-Genosse Herbert Schmalstieg der Oberbürgermeister von Hannover. all das geschah auf Empfehlung von Herrn Fromberg und zwar nachdem sich Fromberg, Gabriel, Schmalsieg und Hanebuth regelmäßig auf den Frombergschen Herrenabenden getroffen hatten.

Fromberg schrieb an den sogenannten Präventivrat der Stadt Hannover und an OB Schmalstieg und versprach, dass die Hells Angels dafür sorgen würden, dass während der EXPO 2000 kein einziger ausländischer Gast im Rotlichtbezirk zu Schaden kommen würde. ein persönlicher Auftritt von Fromberg vor diesem Präventivrat erledigte dann den Rest und danach überließ man den Hells Angels den Rotlichtbezirk quasi als ihren eigenen Besitz, ihr eigenes Fürstentum.

auch etliche Mandatsträger der Grünen segneten damals diesen Beschluss mit ab, zum Beispiel die Möchte-Gern-Alternativen Lothar Schlieckau und Enno Hagenah. in den folgenden gut 11 Jahren hat dann die Vertriebs GmBH der Hells Angels nach Angaben des Rockers und Insiders Michael Schwarz aus Bayern mehr als 400 Millionen Profit netto gemacht. Michael Schwarz ist übrigens der Initiator der Online Petition zur Freilassung von Herrn Hanebuth. der dürfte sich also entsprechend gut auskennen.
 und die entscheidende Frage ist:

welche Politiker, Wirtschaftsbosse und Prominente hatten oder haben eigentlich
Anteile an dieser dubiosen Hells Angels Firma??...


2.) zur gleichen Zeit wurde einer Spielhalle nach der anderen, vor allem in der Region Hannover, aber auch im gesamten Land Niedersachsen, die notwendigen Konzessionen erteilt. das sind übrigens die Läden, wo nichts anderes passiert, als dass illegal erworbenes Geld gewaschen und etliche
 Menschen spielsüchtig gemacht werden...

3.) in Sigmar Gabriels Amtszeit fällt auch der folgende Vorfall:

nach jahrelangen Ermittlungen hatten Kripo-Beamte vom LKA Niedersachsen säckeweise belastendes Material gegen Herrn Hanebuth UND Herrn Fromberg zusammengetragen mit der Absicht diese beiden anrüchigen Typen hinter Schloss und Riegel zu bringen. im Februar 2000 präsentierten sie dieses Material dann dem Staatsanwalt Uwe Görlich von der Staatsanwaltschaft Hannover. dieser stellte allerdings nach kurzer Zeit die Ermittlungen ein mit der Begründung, dass das alles nicht ausreiche, um Klage gegen diese beiden Herrschaften zu erhaben. damit waren jahrelange Ermittlungsarbeiten des LKAs mit einem Federstrich von Herrn Görlich zunichte
gemacht worden.

dazu muss man aber wissen, dass in Deutschland jeder Justizminister ein Weisungsrecht gegenüber seinen Staatsanwälten hat. der damalige Justizminister der SPD hätte also eine Klage gegen die beiden Busenfreunde aus dem Rotlichtmilieus Hannover anordnen können, aber er tat es nicht.
 dieser Justizminister hieß übrigens Wolf Weber, ein langjähriger Kumpel von Gerhard Schröder UND Sigmar Gabriel, und die alles entscheidende Frage ist natürlich, ob dieser Mann auch regelmäßig Gast auf den Frombergschen Herrenabenden war. und Tatsache ist selbstverständlich auch, dass Sigmar Gabriel als Ministerpräsident und damit Vorgesetzter von Wolf Weber ihn auch hätte auffordern können,  so eine Klage anzuordnen, aber nichts von beidem geschah und man akzeptierte lieber, dass das
LKA jahrelang umsonst gearbeitet und ermittelt hatte.


aber warum hätte Herr Gabriel auch seine beiden Saufkumpane aus dem Frombergschen Krökel-Keller verraten sollen? so etwas macht man doch nicht. wozu sind Freunde schließlich da,
nicht wahr, Herr Hanebuth?..



Im Dezember 2000 wurde Wolf Weber übrigens von Professor Christian Pfeiffer abgelöst
der Mohr hatte seine Schuldigkeit getan, der Mohr konnte nun gehen...


dem Staatsanwalt Uwe Görlich wurden übrigens nur wenige Monate nach diesem Vorfall weitreichende Kontakte ins Rotlichtmilieu Hannovers nachgewiesen.


schöne, heile SPD-Welt !!....


Herr Görlich ist übrigens immer noch Staatsanwalt, aber wurde damals vom Bereich
 Organisierte Kriminalität in die  Abteilung Wirtschaftskriminalität versetzt.

so und nicht anders funktioniert die Maschsee-Mafia aus Hannover und unser Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel gehört seit gut 20 Jahren dazu.

einem Potentaten von einer Bananenrepublik im hintersten Winkel von Afrika würde es wahrscheinlich die Schamesröte ins Gesicht treiben, aber nicht unseren politisch korrekten Gutmenschen und Genossen von der SPD..

4.)im Dezember 2001 wurde dann das neue Prostitutionsgesetz mit den Stimmen von SPD und Grünen im Bundestag verabschiedet und dieses neue Gesetz, welches Prostitution in Deutschland komplett legalisierte, trat mit Beginn des Jahres 2002 in Kraft. und bis zum heutigen Tage haben ´  von diesem Gesetz ausschließlich  Zuhälter und Frauenhändler profitiert und niemand anderes        und da muss man den Herren Schröder und Fischer einfach mal Vorsatz unterstellen.

 und noch einmal und zwar gaaaaaanz langsam, zum mitschreiben:

jahrelang haben Schröder, Fromberg, Gabriel und Hanebuth im Frombergschen  Krökel-Keller gesoffen, gefeiert und gekrökelt und plötzlich wird den Hells Angels der Rotlichtbezirk von Hannover überlassen und gleichzeitig wird Prostitution in ganz Deutschland vollständig legalisiert und gleichzeitig schiessen in Hannover und Umgebung neue Spielhallen wie Pilze aus dem Boden und das soll alles nur Zufall sein?? na ja, wer's glaubt, wird selig. das riecht eher nach einem Master Plan....


apropos Spielhallen:

vor einigen Wochen hat die Bundesdrogenbeauftragte der Bundesrepublik Deutschland, Marlene Mortler von der CSU, ganz entschieden angeregt, sämtliche Spielautomaten aus Kneipen und Restaurants zu verbannen. etliche Suchtexperten hätten dazu geraten.

und wisst Ihr, was Herr Gabriel, der amtierende Wirtschaftsminister, darauf geantwortet hat?

das wäre ja wohl etwas zu viel des Guten und es wäre besser, die Anzahl der Spielautomaten in Gastronomiebetrieben pro Gaststätte auf 2 anstelle 3 wie bisher zu beschränken.
tja, so radikal und um das Volkswohl besorgt, ist Herr Sigmar Gabriel. die alten Unterweltreflexe sind halt immer noch da. und nicht nur Herrn Hanebuth in seinem Knast in Spanien, auch Herrn
 Paul Gauselmann, den größten Automatenhersteller Deutschlands und Besitzer der Merkur-Spielhallen wird es enorm gefreut haben. da wird wohl demnächst wieder ein brauner Umschlag, von Herrn Gauselmann frankiert, der SPD-Zentrale in Berlin ins Haus flattern. und wer ist eigentlich der Vorsitzende von diesem ehrenwerten Verein??

genau richtig, Bundeswirtschaftsminister und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel..
Siggi Pop halt, wie er leibt und lebt. eine typisch deutsche Karriere......




es lebe die Demokratie.
  Carsten Schulz.......


www.madsack-und-die-maschsee-mafia-2014.blogspot.de




und wer mein politisches Engagement und meinen Kampf für mehr Demokratie und Bürgerrechte und natürlich meine daraus resultierenden diversen juristischen
Verfahren unterstützen möchte, den bitte ich hiermit um eine wie auch
 immer geartete Spende.

 jeder Betrag, auch nur 5 oder 10 Euro, helfen mir, mich weiterhin intensiv politisch
 engagieren und mich juristisch verteidigen zu können...


 
Carsten Schulz    Commerzbank Hannover     Kontonummer:  0590625000

   BLZ:    250 400 66     Stichwort:    Wir sind das Volk......